Schwyzer Polizei ermittelt Tatverdächtige für dutzende Einbruchdiebstähle

Ein Einbrecher konnte offenbar auf frischer Tat ertappt werden. Bild zvg

Am 22. April 2017 nahm ein Schwyzer Kantonspolizist in seiner Freizeit in Wollerau einen mutmasslichen Einbrecher fest, dessen Komplizen gelang die Flucht. Kurze Zeit später konnte die Kantonspolizei Schwyz aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung und in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Glarus eine zweite Person verhaften und einen dritten mutmasslichen Einbrecher ermitteln.

Ein 35-jähriger und ein 47-jähriger Serbe befinden sich zurzeit noch in Haft, ein 24-jähriger Serbe befindet sich wieder auf freiem Fuss. Den drei Beschuldigten werden in wechselnder Zusammensetzung seit Februar 2016 mehrere Dutzend Einbruchdiebstähle in Wohn- und Geschäftshäuser in den Kantonen Glarus, St. Gallen und Schwyz zur Last gelegt. Dabei entstand grosser Sachschaden und es wurde Deliktsgut im Wert von weit über 100 000 Franken entwendet.

Das Strafverfahren gegen die drei Beschuldigten wird durch die Kantonale Staatsanwaltschaft des Kantons Schwyz geführt. (kaposz)