YB schon mit acht Punkten Vorsprung

Die Berner Young Boys legen den «Thun-Fluch» dieser Saison ab und schlagen den Kantonsrivalen 3:1. Damit hat YB nach Basels Niederlage am Samstag schon acht Zähler Vorsprung auf den FCB.

Zwei von drei Niederlagen hatte Leader YB in dieser Saison gegen Thun kassiert. Nun riss die Serie und das Team von Adi Hütter feierte den 15. Saisonsieg. Zweifacher Torschütze beim 3:1 daheim gegen Thun war der Franzose Guillaume Hoarau. Vor dieser Saison hatte YB zwischen 2015 und 2017 acht Duelle gegen den FC Thun gewonnen.

Der FC Sion kam nach fünf Niederlagen in Serie endlich wieder einmal zu einem Sieg. Das Team von Neu-Trainer Maurizio Jacobacci schlug Lausanne 3:1. Letztmals feierte Sion Ende November einen Triumph in der Super League (3:0 gegen Grasshoppers). Für die Waadtländer traf erstmals Enzo Zidane, der Sohn von Real Madrids Trainer Zinedine Zidane. Lausanne hatte aus den letzten vier Spielen im Tourbillon zehn Zähler gewonnen.

Auf Rang 3 bleibt der FC Zürich, der seine Negativserie gegen den FC Luzern teilweise stoppen konnte. Nach zuletzt sieben Heimniederlagen gegen den FCL spielte das Team von Uli Forte diesmal 1:1. Für die Gäste war es unter Babbel-Nachfolger Gerardo Seoane der erste Punktverlust in diesem Jahr.

Resultate: Basel – St. Gallen 0:2 (0:0). Lugano – Grasshoppers 1:0 (1:0). Sion – Lausanne-Sport 3:1 (2:1). Young Boys – Thun 3:1 (2:0). Zürich – Luzern 1:1 (0:1).

Rangliste: 1. Young Boys 22/49 (52:22). 2. Basel 22/41 (41:19). 3. Zürich 22/32 (29:27). 4. Lugano 22/31 (23:28). 5. St. Gallen 22/30 (29:41). 6. Grasshoppers 22/27 (30:31). 7. Luzern 22/27 (30:37). 8. Lausanne-Sport 22/25 (36:45). 9. Thun 22/24 (35:42). 10. Sion 22/20 (27:40).