Schwyzer legen täglich 43.1 km zurück

Die Schwyzer Bevölkerung legt grössere Distanzen zurück als der schweizerische Durchschnitt und verwendet dabei häufiger das Auto. Allerdings ist der Anteil des öffentlichen Verkehrs in den vergangenen zehn Jahren stark gestiegen. Das sind einige der Aussagen aus dem Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2015, mit dem der Bund alle fünf Jahre das Mobilitätsverhalten der Schweizer Bevölkerung erfragt. Jeder Innerschwyzer legt im Durchschnitt demnach pro Tag 37.7 km zurück und liegt damit knapp über dem Schweizer Mittelwert. In Ausserschwyz ist die Tagesdistanz mit 47.5 km deutlich höher.

Mehr dazu in der Printausgabe von Donnerstag.