Ammann mit 12. Rang in Nischni Tagil

Simon Ammann kommt immer besser in Fahrt. Beim zweiten Weltcup-Springen des Wochenendes im russischen Nischni Tagil belegte der Toggenburger den 12. Rang.

Der 36-Jährige kommt den angestrebten Top-Ten-Platzierungen somit Schritt für Schritt näher: In Wisla verpasste er noch den Finaldurchgang, in Kuusamo steigerte er sich auf Platz 19 und am Samstag in Nischni Tagil wurde er 16.

Gregor Deschwanden, der am Samstag mit einem 7. Rang die Olympia-Qualifikation geschafft hatte, holte 24 Stunden später als 28. noch drei Weltcuppunkte.

Den Wettkampf vom Sonntag gewann der Deutsche Andreas Wellinger vor seinem Teamkollegen Richard Freitag und dem Österreicher Stefan Kraft.