Rosige Aussichten im Bezirk Höfe – trotz Defizit

Der Bezirk Höfe rechnet im Voranschlag 2018 zwar mit einem Aufwandüberschuss. Der Blick in die Zukunft zeigt dennoch rosige Aussichten. Im Jahr 2021 wird wieder mit einem Ertragsüberschuss gerechnet. Und das Eigenkapital beträgt zurzeit rund 30 Millionen Franken. Allerdings stehen auch kostenintensive Projekte an, um die Infrastruktur des Bezirks weiter zu verbessern.

Zu Buche schlagen werden auch die Schulraumplanung 2030 und der Ausbau des Spitals Lachen. Zudem steht der überregionale Neuaufbau des Rettungsdienstverbunds an.
Die Beratung und Verabschiedung des Voranschlags 2018 findet am 15. November in der Aula der Schulanlage Weid in Pfäffikon statt.

Mehr dazu in der Printausgabe vom Mittwoch.