Nino Niederreiter und Yannick Weber verletzt ausgeschieden

Minnesotas Nino Niederreiter und Nashvilles Yannick Weber scheiden in der NHL in der Nacht auf Freitag bei Siegen ihrer Mannschaften verletzt aus.

Bei Nashvilles 4:1-Heimsieg gegen die Dallas Stars kam Yannick Weber ab der 10. Minute und einem Ellbogen-Check von Martin Hanzal nicht mehr aufs Eis zurück. Der Tscheche kassierte für seine Aktion eine Fünfminutenstrafe. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Predators 0:1 zurück. Im Mitteldrittel kehrten sie dank Toren von Rookie Samuel Girard und Filip Forsberg die Partie.

Kevin Fiala blieb gegen die Stars in knapp 14 Minuten Einsatzzeit ohne Skorerpunkt. Nashvilles Captain Roman Josi trainiert zwar wieder, er kam aber am Donnerstag noch nicht zum Einsatz.

Auswärtssieg von Minnesota

Nino Niederreiter verletzte sich bei Minnesotas 5:2-Sieg bei den Chicago Blackhawks zu Beginn des Schlussdrittels. Chicagos Tanner Kero landete nach einem Check auf dem linken Bein des Bündners. Bevor er beim Stand von 1:0 für die Wild verletzt ausschied, kam Niederreiter in 13:12 Minuten Einsatzzeit auf vier Torschüsse und eine ausgeglichene Bilanz.

Genauere Informationen über die zugezogene Verletzung waren bei beiden Schweizern zunächst nicht erhältlich. Gemäss Minnesotas Trainer Bruce Boudreau wird Niederreiter am Samstag gegen die Columbus Blue Jackets kaum zum Einsatz kommen.

Floridas Stürmer Denis Malgin war beim 5:2-Heimsieg der Panthers gegen die St. Louis Blues erneut überzählig.