Swiss Life im Visier der US-Justiz

Der Lebensversicherungskonzern Swiss Life ist von der US-Justiz kontaktiert worden wegen des grenzüberschreitenden Geschäfts mit US-Kunden.

Swiss Life werde mit dem amerikanischen Department of Justice (DOJ) kooperieren, schreibt der Versicherer in einer Mitteilung am Donnerstag.

Das Portfolio mit US-Kunden bei Swiss Life Liechtenstein und Swiss Life Singapur umfasse heute noch insgesamt rund 250 Millionen Franken. Das ist weit weniger als früher.

Sämtliche Versicherungsverträge seien gemäss der US-FATCA-Gesetzgebung erfasst und gemeldet worden. In der Vergangenheit belief sich das Portfolio mit US-Kunden auf maximal rund 1 Milliarde Franken.