Titelverteidiger Mexiko Vorrunden-Sieger der Gruppe C

Mexiko erreicht durch einen Erfolg im letzten Gruppenspiel die Viertelfinals beim Gold-Cup-Turnier in den USA. Mit 2:0 gewann der Titelverteidiger in der Nacht auf Montag gegen Curaçao.

Den Führungstreffer beim Spiel in San Antonio im US-Bundesstaat Texas erzielte Angel Sepulveda per Kopf in der 22. Spielminute. Edson Alvarez (90.) erhöhte in der Nachspielzeit auf 2:0. Mit sieben Punkten aus drei Spielen sicherten sich die Mexikaner den Gruppensieg in Gruppe C.

Neben Mexiko haben auch Jamaika und El Salvador die Viertelfinals beim Kontinentalwettkampf der nord- und mittelamerikanischen FIFA-Konföderation CONCACAF erreicht. Den beiden Mannschaften reichte im direkten Aufeinandertreffen am ein 1:1. Stürmer Nelson Bonilla (15.) sorgte mit seinem zweiten Treffer bei diesem Turnier für die 1:0-Führung der Mittelamerikaner. Den Ausgleich für Jamaika erzielte Darren Mattocks per Foulelfmeter in der 64. Minute.

Mit fünf Punkten beendet Jamaika die Gruppenphase auf dem zweiten Platz der Gruppe C. El Salvador hat sich als Tabellendritter ebenfalls für die K.o.-Runde qualifiziert. El Salvador und Honduras aus der Gruppe A sind mit jeweils vier Punkten die zwei punktbesten Drittplatzierten nach dem Ende der Gruppenphase. Curaçao hingegen verabschiedet sich mit null Punkten aus dem Turnier.