Gutes Dutzend ohne Lösung

Die Ausbildung zur Fachangestellten Gesundheit wurde immer beliebter. Bild Bilderbox

Wie es nach der Schule weitergehen soll, ist für 1597 Schulabgänger im Kanton Schwyz klar. Sie haben eine Anschlusslösung gefunden. Für zehn Mädchen und vier Jungen war die Zukunft per 23. Juni noch ungewiss.

Wie die Schulenderhebung (SEE) 2017 zeigt, haben 98,7 Prozent aller Schulabgänger zum Zeitpunkt der Befragung eine geeignete Anschlusslösung gefunden. Das sind etwas weniger Schülerinnen und Schüler als im Vorjahr, als 99,2 Prozent der Jugendlichen eine Lösung hatten. Grund zur Besorgnis geben die Zahlen beim Amt für Berufs- und Studienberatung nicht, wie die Vorsteherin Edith Schönbächler auf Anfrage erklärt. «Ich bin überzeugt, dass mindestens die Hälfte der 14 Jugendlichen bis Ende August auch eine Lösung finden wird.» (sigi)

Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom Mittwoch.