Unfälle in der Freizeit am häufigsten beim Sport

Beim Fussballspielen verletzt man sich im Kanton Schwyz besonders oft. Bild Archiv

Im Kanton Schwyz ereignen sich überdurchschnittlich viele Berufsunfälle. Der Anteil der Männer bei den Verunfallten lag 2015 bei 79 Prozent. In der Freizeit verunfallen die Arbeitstätigen vor allem beim Sport.

Das Unfallrisiko für Berufsunfälle lag 2015 im Kanton Schwyz bei 76 Unfällen je 1000 Vollbeschäftigten im Jahr und somit um 20 Prozent über dem gesamtschweizerischen Vergleichswert von 63 Unfällen je 1000 Vollbeschäftigten und Jahr. Die Sammelstelle für die Statistik der Unfallversicherung (SSUV) führt das deutlich höhere Berufsunfallrisiko bei den in Schwyz ansässigen Betrieben unter anderem auf den kantonsspezifischen Branchenmix der versicherten Betriebe zurück. In der Freizeit verunfallen Schwyzerinnen und Schwyzer am häufigsten beim Fussball, gefolgt vom Skifahren. (asz)

Die ausführliche Berichterstattung in der Ausgabe vom Montag.