Ausgewildertes Bartgeierweibchen ist tot

Das in Obwalden, im Gebiet Melchsee-Frutt, ausgewilderte Bartgeierweibchen BG960 ist tot.

Kurz nach seinem ersten Flug starb das Tier. Das Bartgeierweibchen habe einen «etwas exponierten Schlafplatz gewählt», teilte die Stiftung Pro Bartgeier am Samstag auf ihrem Blog mit. Es sei von einer Böe erfasst worden und daraufhin in die Tiefe gestürzt. Um genau zu verstehen, was passiert sei, würden in den nächsten Tagen verschiedene veterinärmedizinische Untersuchungen durchgeführt. «Wir sind sehr traurig über den Verlust dieses wundervollen Jungtiers», hiess es weiter. Erst am Freitag hatten «wir uns noch über den ersten Flug von BG960 und ihren ersten Schritt Richtung Selbstständigkeit gefreut». (sda)

Die ausführliche Berichterstattung ist in der Ausgabe vom Dienstag zu lesen.