Liga-Boss Furrer tritt zurück

Marc Furrer gibt bei der Versammlung der NLA- und NLB-Klubs seinen Rücktritt als Präsident des Verwaltungsrates von Swiss Ice Hockey bekannt.

Furrer war im August 2015 zu einer weiteren Amtszeit bis 2019 gewählt worden. Nun entschied er sich zum Rücktritt: «Wir haben die TV-Rechte erfolgreich verkauft, alle Sponsorenverträge abgeschlossen und sind mit den Nationalmannschaften, der Nationalliga sowie der Nachwuchs- und Amateurliga sportlich gut unterwegs. Der Verband ist in einem sehr gesunden Zustand. Somit ist es der richtige Zeitpunkt, einer neuen Kraft die Aufgabe zu übertragen.»

Swiss Ice Hockey wird bis spätestens zur Generalversammlung 2018 ad interim von den beiden amtierenden Vizepräsidenten Jean-Marie Viaccoz und Michael Rindlisbacher geführt.