Vier Kinder bei Explosion in Fehraltorf ZH teils schwer verletzt

Bei einer Explosion in einer Scheune in Fehraltorf ZH sind am Freitagnachmittag vier Buben verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Sie wurden mit Helikoptern ins Spital geflogen. Der Grund für die Explosion, bei der es keinen Brand gab, ist noch unklar.

Eines der Kinder zog sich mittelschwere Verletzungen zu, eines wurde nur leicht verletzt, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Die vier Buben im Alter von 11 und 12 Jahren hatten in der Scheune gespielt. Anwohner entdeckten die verletzten Kinder in der Nähe der Scheune in einem Wohnquartier und alarmierten die Rettungskräfte.

Hintergrund und Ursache der Explosion werden nur von der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft untersucht.