Auto fährt am Times Square in New York in die Menge

In New York sind Medienberichten zufolge am Donnerstag eine Person getötet und 20 verletzt worden, als ein Auto in eine Menschenmenge am beliebten Times Square raste. Gemäss US-Regierungskreisen gab es keinen Hinweis auf einen terroristischen Hintergrund.

Nach US-Medien soll der Fahrer in den Händen der Polizei sein. Der Sender CBS berichtete unter Berufung auf die Polizei, eine Verbindung zum Terrorismus bestehe wohl nicht. Die Feuerwehr berichtete auf Twitter von einem «Verkehrsunfall». Ein Polizeisprecher sagte, es sehe eher nach einem Unfall aus.

Das Foto eines Twitter-Nutzers zeigte ein Auto, das auf das Trottoir gefahren war und auf Pollern einer Verkehrsinsel hängen blieb. Videoaufnahmen zeigten die abgesperrte Kreuzung und mehrere Einsatzfahrzeuge von Polizei und Feuerwehr.

Der Times Square in Manhattan ist einer der belebtesten Plätze der Welt. Der für seine Leuchtreklamen bekannte Platz an der Kreuzung Broadway und 7th Avenue ist auch bei Touristen sehr beliebt. Den Platz überqueren nach Zählungen der Times Square Alliance täglich rund 300 000 Menschen.