Staatsanwalt hält sich alle Möglichkeiten offen

Noch ist die Geschichte mit der verweigerten Atemluftprobe von Blasius Schwander aus Galgenen nicht definitiv ausgestanden.

Die Staatsanwaltschaft will sich mit der angemeldeten Berufung alle Möglichkeiten offen behalten. «Es ist schon so, dass die Staatsanwaltschaft vom Urteil, insbesondere wegen des Punktes der verweigerten Atemluftprobe, überrascht war», sagt Staatsanwalt Patrick Fluri. Da aber nur schon die gesetzlich eingeräumte Frist für die Rrstellung der schriftlichen Urteilsbegründung 60 Tage beträgt, ist mit keinem schnellen Entscheid zu rechnen. (fs)

Mehr in der Mittwochsausgabe.