60-jähriger Aargauer ist neuer Lachner Spitalpräsident

Der neue Verwaltungsratspräsident der Spital Lachen AG, Peter Suter. Bild zvg

An der Generalversammlung der Spital Lachen AG wurde der Betriebsökonom Peter Suter aus Mellingen AG an Stelle des zurückgetretenen Armin Hüppin zum neuen Verwaltungsratspräsidenten gewählt.

Die Spital Lachen AG hat einen neuen Verwaltungsratspräsidenten. Es handelt sich um den 60-jährigen Peter Suter, diplomierter Betriebsökonom, aus Mellingen AG. Suter ist gemäss Medienmitteilung der Spital Lachen AG CEO der in Therwil BL domizilierten Aquametro AG, die Lösungen für Wasserdurchfluss- und Energiemessungen anbietet. Zudem ist er Stiftungsratspräsident der aarReha Schinznach, Fachklinik für Rehabilitation, Rheumatologie und Osteoporose, Verwaltungsrat der Kantonsspitäler Baselland und Bankrat der Aargauischen Kantonalbank. Zudem ist er ehemaliger Verwaltungsratspräsident der Kantonsspital Baden AG. «Seine bisherigen Tätigkeiten auf strategischer und operativer Ebene machen ihn zum vielseitigen Spezialisten unter anderem in den Bereichen Strategie, Kostenmanagement, IT, Bau und Finanzierung», heisst es in der Medienmitteilung der Spital Lachen AG.Peter Suter ist verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter.

Der neue Verwaltungsratspräsident der Spital Lachen AG löst den Bisherigen Armin Hüppin aus Wangen ab. Hüppin, der ehemalige Schwyzer Gesundheitsdirektor, führte den Verwaltungsrat nach dem Rücktritt des Altendörflers Georges Knobel ab 2014 interimistisch, ab Juni 2015 dann dauerhaft. Ende März nahm Armin Hüppin per sofort den Hut. Begründet wurde sein Rücktritt mit «unüberbrückbaren Differenzen» zwischen ihm und den Bezirksräten March und Höfe. Der Rücktritt habe «ausschliesslich persönliche Gründe», hiess es. Die Vertrauensbasis lasse eine weitere konstruktive Zusammenarbeit nicht mehr zu. Der Höfner Bezirksammann Meinrad Kälin sagte damals gegenüber unserer Zeitung: «Wir Höfner fühlen uns von Armin Hüppin nicht mehr vertreten und auch nicht ernst genommen. Aus Höfner Sicht hat einfach die Chemie nicht mehr gestimmt.»

Neu in den Spital-Verwaltungsrat gewählt wurden zudem Andreas Gattiger, Freienbach, und Jürg Hodler, Hedingen.

Interview in der Montagausgabe!