Wanderer bindet Volk einen Bären auf

In dieser Gegend soll der Bär gesichtet worden sein.

Seit Wochen hält sich ein Gerücht, wonach zwischen Stockberg und Kistleralp ein Bär mit zwei Jungen unterwegs sei – Wildhüter Steven Diethelm dementiert es. Ausschliessen kann es der lokale Wildhüter Steven Diethelm nicht, dass sich in der Region Grossraubwild aufhält. Er weiss aber: An der Meldung über einen im Niederurnertäli und zwischen Stockberg und Kistleralp gesehenen Bären mit zwei Jungtieren sei ganz bestimmt nichts dran. Bilder, die ihn erreichten und angeblich Hinweise auf Bären geben würden, zeigten nichts anderes als Spuren von Rotwild. «An der Geschichte ist bis heute absolut kein Fleisch am Knochen», betont Diethelm. (sigi)